Beratung Pierer-Gruppe bei der Erhöhung des Grundkapitals der Pierer Mobility AG.

Auf Grundlage der Ermächtigung in der Satzung hat der Vorstand der börsennotierten PIERER Mobility AG am 29.09.2021 unter Ausschluss des gesetzlichen Bezugsrechtes die Erhöhung des Grundkapitals um 49,95% beschlossen, wobei die Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage von 46,5% der Aktien der KTM AG durch die Pierer Bajaj AG als Sacheinlegerin erfolgt. Die 46,5% der Aktien der KTM AG hatte zuvor die Bajaj Auto International Holdings BV – nach Vorliegen der entsprechenden kartellrechtlichen Bewilligungen – gegen Gewährung neuer Aktien in die Pierer Bajaj AG eingebracht.

Am 19.10.2021 wurde die Sachkapitalerhöhung vom Aufsichtsrat der PIERER Mobility AG genehmigt, die Kapitalerhöhung von der Pierer Baja AG gezeichnet und die Sacheinlage geleistet. Die Eintragung der Sachkapitalerhöhung im Firmenbuch erfolgte am 22.10.2021.

Das Team von SCWP Schindhelm (Dr. Raziye Taskiran gemeinsam mit Dr. Ernst Chalupsky (Gesellschaftsrecht) und Mag. Markus P. Fellner (Kartellrecht)) war zuständig für die gesellschaftsrechtliche Umsetzung und die kartellrechtlichen Genehmigungen.

Dr. Raziye Taşkıran
Rechtsanwältin, Partnerin

"Es freut uns dass die Pierer-Gruppe erneut auf die Expertise unseres Experten-Teams vertraut hat und wir sie bei der Erhöhung des Grundkapitals der Pierer Mobility AG beraten durften."

Team
Dr. Ernst ChalupskyDr. Raziye TaşkıranMag. Markus P. Fellner
Das Projekt

Der Vorstand der PIERER Mobility AG hat eine Sachkapitalerhöhung aus dem genehmigten Kapital zu einem Ausgabetrag von insgesamt EUR 895 Mio. beschlossen.

Medieninformation

22.10.2021