Beratung des Landes Salzburg und der Schiene OÖ GmbH bei der Beschaffung von Tram-Train-Fahrzeugen

In Kooperation mit mehreren deutschen Auftraggebern aus Baden-Württemberg und dem Saarland ist ein Milliardenprojekt angelaufen. Hochmoderne Tram-Train-Fahrzeuge sollen den Personenverkehr auf der Schiene in den deutschen und österreichischen Regionen attraktiver machen.  

Nach intensiven Vorbereitungen konnte nun der Startschuss für das grenzüberschreitende Vergabeverfahren gegeben werden. Das Verfahren wird zentral in Deutschland geführt und soll ein Auftragsvolumen von rund vier Milliarden Euro erreichen.

SCWP Schindhelm unterstützt die österreichische Seite bei allen vergabe- und vertragsrechtlichen Themen. Im Vordergrund stehen Konzeption, Finanzierung, Bestellung, Lieferung und Zulassung der Tram-Train-Fahrzeuge sowie Wartung und Instandhaltung in den nächsten Jahrzehnten.

Dr. Hanno Liebmann
Rechtsanwalt, Partner

„Das Projekt ist in jeder Beziehung eine Herausforderung. Technisch. Wirtschaftlich. Und Rechtlich. Wir freuen uns, dass wir von Anfang an dabei sein konnten und teilen die Begeisterung unseres Mandanten für die Tram Trains, die wir hier auf die Schiene bringen“.

Team
Dr. Hanno LiebmannMag. Stella ZanklDr. Alice MeissnerMag. Sophie Esra AlbayrakogluMag. Anna Sophie Riedl
Das Projekt

Grenzüberschreitendes Vergabeverfahren
Auftragsvolumen: rund EUR 4 Mrd.

Medieninformation

17.08.2020