Beratung von AVORIS beim Kauf des Teilraums 31

AVORIS hat bereits im September 2019 den Zuschlag vom Gemeinderat Ansfelden zum Kauf des 2011 in Wohnbau gewidmeten Areals im Süden von Ansfelden bekommen. Dem vorausgegangen sind mehr als 20 Jahre Planung- und Entwicklungszeit sowie unzählige Verhandlungen auf allen Ebenen. Nunmehr konnten das gesamte Vertragswerk und die Rahmenbedingungen zum Kauf finalisiert werden und hat der Gemeinderat der Veräußerung auf Basis der finalen Dokumentation die Zustimmung erteilt.

AVORIS ist ein erfahrener Immobilienentwickler der derzeit 42 aktive Projekte betreut und seit seiner Gründung 2014 bereits 30 Immobilienprojekte abgeschlossen hat. Die Stadtgemeinde Ansfelden liegt südlich von Linz im oberösterreichischen Zentralraum und hat rund 18.000 Einwohner. Ansfelden ist bekannt einerseits für die Möglichkeit zum ruhigen Wohnen und andererseits für seine gute Verkehrsanbindung.

Bei SCWP Schindhelm wurde die Transaktion unter der Federführung der beiden Partner Mag. Christoph Luegmair (Immobilienrecht) sowie Dr. Markus Nußbaumer (Öffentliches Recht) betreut.

Mag. Christoph Luegmair
Rechtsanwalt, Partner

„Es freut uns sehr, dass wir unsere Mandanten beim Kauf des Teilraums 31 unterstützen durften und dadurch auch einen Beitrag zur nachhaltigen Zukunft des Wohnens geleistet zu haben.“

Team
Mag. Christoph LuegmairDr. Markus L. Nußbaumer
Das Projekt

Auf dem zwölf Hektar großen Areal wird qualitativ hochwertiger Wohnraum geschaffen. Herzstück des Teilraums 31 wird das Ortsteilzentrum mit Mehrzweckraum, Kinderbetreuungseinrichtung, Spielplatz und Gastroflächen. Das Projekt entsteht unter Verzicht auf fossile Primärenergieträger und unter Einsatz von nachhaltigen Energie-systemen. Außerdem wird – um die Flächenversiegelung so gering wie möglich zu halten – eine Tiefgarage errichtet.

Medieninformation

22.12.2022