Oliver Plöckinger

Priv.-Doz., Dr.iur., LL.M.
Partner


Werdegang

Oliver Plöckinger ist seit 2009 für SCWP als Rechtsanwalt tätig, seit 2012 als geschäftsführender Gesellschafter. Seine Ausbildungszeit als Rechtsanwaltsanwärter absolvierte er in den Jahren 2006 bis 2009 ebenfalls bei SCWP.

Noch während seines rechtswissenschaftlichen Studiums in den Jahren 1991 bis 1996 hatte Oliver Plöckinger bereits seine wissenschaftliche Laufbahn an der Johannes Kepler Universität Linz am Institut für Strafrecht, Strafprozessrecht und Kriminologie, Lehrstuhl em.o. Univ.-Prof. Dr. Diethelm Kienapfel, begonnen und diese zunächst im Februar 2001 mit seiner Dissertation (Titel: „Der Erschöpfungsgrundsatz im Marken- und Urheberrecht“) und schließlich im März 2006 mit seiner Habilitation in den Fächern Straf- und Strafprozessrecht (Titel: „Raubkopie und Kunstfälschung“) „gekrönt“.

Während seiner Tätigkeit an der Johannes Kepler Universität Linz absolvierte Oliver Plöckinger zwei jeweils mehrmonatige Stipendienaufenthalte am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht in München.

Bei seiner jüngsten Bewerbung um die Professur "Wirtschaftsstrafrecht und Compliance" an der Johannes Kepler Universität Linz ist es Oliver Plöckinger gelungen, einen Platz auf der Berufungsliste zu erlangen.